Ehrenamt Bistum Münster Engagement fördern –
das Ehrenamtsportal des Bistums Münster

Gelebte Wertschätzung - Grundlagen

Freiwilliges Engagement ist wertvoll, in gleich mehrfacher Hinsicht: Menschen engagieren sich in ihrer Freizeit, um andere Menschen auf vielfältigste Art und Weise zu unterstützen. Ohne diese Form der Nächstenliebe könnte Kirche nicht existieren. Dabei kommt es nicht darauf an, ob jemand mehr oder weniger tut als andere, ob jemand einfache Hilfsdienste verrichtet oder sich dauerhaft zu einer festen Aufgabe verpflichtet. Wenn man auf die Charismen der jeweiligen Person schaut, ist jede Form des Engagements wertvoll.

Es ist wichtig, diesen Wert zu sehen und anzuerkennen, Wertschätzung – zu besonderen Anlässen, ebenso wie im alltäglichen Miteinander - auszudrücken. Wer sich engagieren möchte und neu zu einer Gruppe hinzustößt, bemerkt eine Atmosphäre des Willkommenseins. Wer schon länger dabei ist oder sich von einem Engagement verabschiedet, freut sich vielleicht über eine Karte, einen Blumenstrauß, eine Ehrung oder über ein ganz bewusstes und öffentlich ausgesprochenes Dankeschön.

Aus der grundsätzlichen Wertschätzung gegenüber Engagierten heraus versteht es sich von selbst, dass sie für ihre Tätigkeit keine finanziellen Belastungen haben. Räume, , Materialien und sonstige Ausstattung, die sie für ihr Engagement benötigen, werden ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wenn sie Auslagen hatten, werden diese erstattet,  Im Rahmen ihrer Tätigkeit sind die Engagierten versichert. 

Manchmal sind gerade die Regelungen zur Auslagenerstattung oder zum Versicherungsschutz unklar. Die Informationen des Bistums im Internet können hier helfen. Sinnvoll ist auch, die vor Ort geltenden Absprachen in einem eigenen Konzept für die Anerkennung des Engagements zusammenzufassen. So wird sichergestellt, dass die Bedingungen für alle fair und transparent sind.